"So stelle ich mir den Rest meines Arbeitslebens nicht vor!"

Ich bin Expertin für Büroprofis, die mehr wollen ...

Hier geht's zum kostenlosen Impulsgespräch!

... mehr Wertschätzung, interessante Aufgaben, Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln, neue berufliche Perspektiven ...

GRATIS Tipps, Impulse und Informationen per E-Mail für Deinen Erfolg

Infos zum Datenschutz hier

"Die paar E-Mails, die meine Sekretärin schreibt, kann ich auch selbst machen!"

Hast Du diesen oder einen ähnlichen Satz schon mal zu hören bekommen - von Deinem eigenen Vorgesetzten, Deinen Kollegen oder von einer Kollegin, die Dir ihr Herz ausgeschüttet hat?

Sekretärinnen und Assistentinnen wie Du wirken meistens im Hintergrund und machen einen tollen Job. Weil Du Deinen Job so gut machst und alles wie am Schnürchen läuft, wird das schnell selbstverständlich. Dein Bereich wird oft nur bemerkt, wenn etwas nicht funktioniert.

Dabei sind unsere "Berufe" vielfältig und eindrucksvoll:

Feuerwehrfrau, Notdiensthotline, Löwenbändigerin, Empfangsdame, Concierge, Terminverwalterin, Reisebüro, Stoßdämpfer, Kommunikationsfilter, Orakel, Schlichtungsstelle, Moderatorin, Sekretärin, Projektleiterin, Ideengeberin, Organisationswunder, Motivationskünstlerin, Verschwiegenheit in Person ...

Das trägt zu diesem besonderen Verhältnis zwischen Chef und Assistentin bei.

Mit der zunehmenden Berufserfahrung schleicht sich aber auch immer mehr Routine ein. Natürlich bringen die Digitalisierung und neue Arbeitsformen viele Veränderungen mit sich. Trotzdem kommen wir irgendwann an einen Punkt, an dem wir feststellen, dass es keine Weiterentwicklung mehr gibt - wir fühlen uns wie in einer Sackgasse. Und dann ist da dieser Gedanke:

"So will ich nicht bis zur Rente weiterarbeiten!"

Und nun? Gehen oder bleiben? Noch mal was ganz anderes machen? Oder für ein Jahr ins Ausland gehen? Oder einfach einen neuen Job? Vielleicht bin ich dafür schon zu alt? Bekomme ich überhaupt noch eine andere Stelle? Ob ich wohl mit einem anderen Chef zurechtkomme?

Wenn Du dann versuchst, mit den Menschen in Deinem Umfeld darüber zu sprechen, hörst Du oft Sätze wie:

"Sei froh, dass Du einen sicheren Job hast!" oder "Du hast einen tollen Job, verdienst gutes Geld ... was willst Du denn noch?"

Das ist der Knackpunkt: Du willst beruflich noch einmal was neues machen ... ein neues Projekt ... eine neue Stelle ... vielleicht ein zweites Standbein neben Deinem Job ... oder eine Führungsaufgabe übernehmen. Aber Du weißt nicht genau, wohin Deine Reise gehen soll. Und es fehlt Dir der Mut, den ersten Schritt in eine neue Richtung zu machen.

Genau deshalb bin ich Coach und Mentorin geworden. Weil ich diese Situationen selbst erlebt habe. Weil auch für mich damals klar war, dass ich noch mal was ganz anderes machen will. Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man aus Angst oder wegen den eigenen Zweifeln einfach weitermacht wie bisher, obwohl man etwas ändern will. Aber man fühlt sich allein, und es ist schwer zu erklären - sich selbst und anderen - warum man einen guten Job aufgeben will, um plötzlich etwas neues zu wagen.

Doch für uns selbst kam das gar nicht so plötzlich. Wenn wir ehrlich sind: wir haben es schon länger gespürt, aber wir wollten es nicht hören ... nicht wahr haben. Das geht einige Zeit gut, aber dann ist sie wieder da, diese innere Stimme:

"Was mache ich hier eigentlich noch?"

Wenn Du gerade an dieser Stelle stehst und Dir der Mut zum ersten Schritt fehlt - dann lade ich Dich herzlich ein:

Lass' uns drüber reden! Melde Dich gleich hier zu einem kostenlosen Impulsgespräch im Wert von 159,00 EUR an.

30 Minuten für Dich, in denen wir über Deine momentan größte berufliche Herausforderung reden und ich Dir wertvolle Impulse und Praxis-Tipps gebe.

Ich freue mich auf unser Kennenlernen!

Deine Karin

Schnelltest "Bist Du im Flow?"

kostenlos herunterladen

Kostenlos herunterladen

GRATIS Tipps, Impulse und Informationen per E-Mail für Deinen Erfolg

Infos zum Datenschutz hier

Kostenloses Impulsgespräch im Wert von 159,00 EUR

Du hast eine berufliche Herausforderung und möchtest gerne Unterstützung?

Lass' uns drüber reden! Ich freue mich auf unser Kennenlernen.

Klicke einfach auf den roten Button und reserviere Dir einen Termin für Dein kostenloses Impulsgespräch.

Über mich

Schwäbisch goot eweil no!

Lautlingen - ein Dorf auf der Schwäbischen Alb, zwischen Stuttgart und Bodensee. Dort bin ich die ersten Jahre bei meinen Großeltern aufgewachsen, in einem kleinen Haus mit Garten und einem wunderschönen Mirabellenbaum davor. Die Schule war nur einen Steinwurf weit entfernt.

Wie aufregend war es für mich, nach der 5. Klasse doch noch auf die Realschule zu gehen - in die Stadt! Schon damals fiel mir das Lernen leicht. Besonders hatte es mir Erdkunde und Geschichte angetan. Auch Aufsätze und Diktate habe ich immer gerne geschrieben.

Nach der mittleren Reife habe ich eine Ausbildung als Hauswirtschaftsleiterin gemacht: Ein Jahr Schule, ein Jahr Praktikum in Calw und zwei weitere Jahre Schule in Hechingen - in Sichtweite zur Burg Hohenzollern.

Hamburg, mein Hamburg!

Von Lautlingen nach Hamburg ... was für ein Schritt. Und dabei konnte ich nicht mal Hochdeutsch!

Trotzdem habe ich in einem Hotel vor den Toren Hamburgs als Hausdame angefangen. Die ersten 6 Wochen waren wie im Ausland - mir fehlten die Worte! Das ist natürlich schlecht, wenn man den Kollegen sagen muss, was sie machen sollen. Aber ich habe durchgehalten!

Danach habe ich in Hamburg-Blankenese im Service und an der Rezeption gearbeitet - in einem ganz besonderen Hotel: einer Jugendstil-Villa in blau und weiß direkt an der Elbe. Wie habe ich dieses Haus und diesen Blick auf die Elbe geliebt! Anschließend bin ich zum Flughafen gegangen, um Last-Minute-Reisen zu verkaufen. Und dann fing meine Büro-Laufbahn an - in einer Steuerkanzlei.

Immobilienprojekte während der Bauphase betreuen, Hausverwaltung, Eigentümerverwaltung, Kanzlei-Organisation, Privatabrechnungen für Ärzte, Buchhaltung und Sekretariat - alles was andere nicht machen wollten, habe ich übernommen. Ich habe so viel gelernt!

 

Statt Englisch-Kurs

Da ich im Büro Quereinsteigerin war, hatte ich an der Volkshochschule die Kurse zur Büro-Fachkraft besucht. Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Englisch-Kurs.

Auf dem Weg zur Arbeit kam ich wie jeden Morgen an der U-Bahn-Station vorbei und habe die Werbung dort gelesen. Und plötzlich wusste ich: Das ist es - die Weiterbildung zur staatlich geprüften Betriebswirtin an der Abendwirtschaftsschule Hamburg!

Vier Wochen später ging es los. Viermal die Woche abends nach der Arbeit noch mal die Schulbank drücken - und das drei Jahre lang. Im ersten Jahr hatten wir Freitagabend von 18:00 bis 21:00 Uhr Mathematik. So einen tollen Mathe-Lehrer hatte ich noch nie!

Und dann war es soweit - es war geschafft. Ich hatte den Abschluss in der Tasche!

 

Am Niederrhein

In Düsseldorf habe ich 2005 als Assistentin für zwei Prokuristen angefangen - bei einem Unternehmen, das Rezepte für Apotheken gegenüber den Krankenkassen abrechnet.

Einer der Prokuristen war Vorstand bei einer kleinen Aktiengesellschaft, die im Dornröschenschlaf lag. Da ich in Hamburg die Privatabrechnung für Ärzte gemacht hatte, bat er mich, mir die Unterlagen einmal anzuschauen.

So kam es, dass ich neben der Assistenz zusätzlich das operative Geschäft für die kleine Aktiengesellschaft übernommen habe. Wir hatten schon die Einstellung von Mitarbeitern geplant, als mich mein Burnout ausgebremst hat.

Danach habe ich die Assistenz abgegeben und mich ganz auf den Aufbau der kleinen Aktiengesellschaft konzentriert. Ich war nun verantwortlich für 6 Mitarbeiterinnen und 4 Projektteams in Deutschland und Polen. Der Aufbau war erfolgreich und ich wollte noch mal etwas Neues machen.

Auf zu neuen Ufern!

Schon länger hatte ich die Idee, mein Wissen und meine Erfahrungen mit noch mehr Büroprofis zu teilen. Seit mehr als 20 Jahren bin ich im Berufsverband bSb und habe dort viele tolle Kolleginnen kennengelernt. Daher war es für mich naheliegend, ein Unternehmen zu gründen, das beide Dinge zu meinem Herzens-Projekt verbindet:

Sekretärinnen und Assistentinnen wie Dich gerade dann zu begleiten und zu unterstützen, wenn sie vor beruflichen Herausforderungen stehen ... wenn es gilt, alte Wege zu verlassen und Neuland zu entdecken.

Da bläst der Wind auch mal von vorne und die See kann etwas rauer werden. Gerade dann ist es wichtig, dass Du als Kapitänin Deines Lebens eine erfahrene Lotsin an Bord hast, damit Du Riffe und Klippen sicher umschiffen kannst.

Genau deshalb habe ich OfficeWomen gegründet.

Meine Vision

Im Gespräch mit einem meiner Mentoren ist ein Bild entstanden, das mich seither nicht mehr loslässt:

  • Stell Dir vor, Du hast den Mut und machst den ersten Schritt in Deine neue berufliche Zukunft.
  • Stell Dir vor, Du kommst aus Deiner Sackgasse raus und hast wieder Spaß an Deiner Arbeit.
  • Stellt Dir vor, Du weißt ganz genau, was Du beruflich erreichen willst und wie Du dort hinkommst.
  • Stell Dir vor, Du kannst auf Augenhöhe mit Deinem Chef und dem Unternehmen verhandeln - stark und unabhängig.

Ich liebe es, Sekretärinnen und Assistentinnen wie Dir Mut zu machen und Dir zu zeigen, dass wir immer die Wahl haben, beruflich unsere Stärken zu nutzen und das zu tun, was wir lieben.

"Momente der Entscheidung formen unser Schicksal!"

Entscheidest Du Dich für Stillstand oder Veränderung? Für die Sackgasse oder das Meer der Möglichkeiten? Egal wie Du Dich entscheidest: Du zahlst immer einen Preis.

Du allein hast es in der Hand, ob Dein Job auch Berufung ist und Spaß macht. Du hast jede Minute die Wahl, etwas zu verändern.

Mach das Beste aus Dir.

Etwas Besseres kannst Du nicht tun.

Ralph Waldo Emerson

 

Du hast eine berufliche Herausforderung und möchtest gerne Unterstützung?

Lass' uns drüber reden! Ich freue mich auf unser Kennenlernen.

Klicke einfach auf den roten Button und reserviere Dir einen Termin für Dein kostenloses Impulsgespräch im Wert von 159,00 EUR.